Anwaltsethik

Der lügende Mandant

Der Rechts­anwalt einer Prozess­partei kommt darauf, dass seine Partei ihm die Unwahrheit gesagt hat. Hätte der Rechts­anwalt die Wahrheit gekannt, hätte er den Rechtss­treit nicht oder nicht in dieser Weise geführt.

Lesen

Anwaltsethik

Die Bürolüge

Anwältinnen und Anwälte haben nicht nur für ihren Computer eine Firewall, ein gutes Sekre­tariat schirmt sie von den Anrufern ab, die sie gerade nicht sprechen wollen. Ist dies ethisch verwerflich?

Lesen

Anwaltsethik

Arglo­sigkeit der Natural­partei

Der Klassiker – Sie vertreten eine verjährte Forderung gegen einen anwaltlich nicht vertre­tenen Gegner. Besteht eine ethische Verpflichtung, den eigenen Mandanten von der Rechts­ver­folgung abzuhalten?

Lesen