Deutscher Anwaltstag 2018

Fehler­kultur bei Anwältinnen und Anwälten: Anwaltstag wurde damit zum Erfolg

Die Anwaltsvereine der Metropolregion Rhein-Neckar: Glänzende Gastgeber 

Gastgeber des diesjährigen Anwaltstags waren erstmals gemeinsam die fünf Anwalts­vereine der Metro­pol­region Rhein-Neckar. Die Anwalts­vereine Frankenthal, Heidelberg, Ludwigs­hafen, Mannheim und Speyer hatten ein beacht­liches Begleit­pro­gramm auf die Beine gestellt: Höhepunkt war der Begrüßungsabend in dem wenige Tage zuvor neu eröffneten Erwei­te­rungsbau der Kunst­halle Mannheim. Der Museums­kubus selbst und die moderne Kunst boten einen perfekten Rahmen – und das alles in unmit­tel­barer Nähe des Kongress­zen­trums.

Liste der Ehrungen: Jobst-Hubertus Bauer, Renate Jaeger und Hanns Prütting

Das Jahrestreffen der Anwaltschaft ist auch ein Ort der Ehrungen. In der Eröffnungsveranstaltung am 6. Juni 2018 wurde Rechtsanwalt Prof. Dr. Jobst-Hubertus Bauer mit der Hans-Dahs-Plakette ausgezeichnet. Die Hans-Dahs-Plakette würdigt anwaltliche Verdienste, die auch die wissenschaftliche Leistung umfassen. Bauer gilt als Entdecker des Arbeitsrechts für die Anwaltschaft. Am 5. Juni 2018 wurden bereits Dr. h.c. Renate Jaeger und Prof. Dr. Hanns Prütting mit dem Ehrenzeichen ausgezeichnet. Jaeger hat sich vor allem als Richterin des Bundesverfassungsgerichts um die Anwaltschaft verdient gemacht, weil mit den von ihr verantworteten Entscheidungen das Berufsrecht frühzeitig modernisiert wurde. Prütting hat als Direktor des Instituts für Anwaltsrecht an der Universität zu Köln die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Anwaltsrecht begründet.

 

Der nächste Deutsche Anwaltstag findet – zwei Wochen vor Himmel­fahrt – vom 15. bis 17. Mai 2019 in Leipzig statt.


Zurück