Institut für Anwaltsrecht Köln

Legal Tech-Tagung in Köln: Anwalt­schaft muss handeln

Immer mehr Legal Tech-Angebote drängen auf den Markt. Will die Anwalt­schaft hier mithalten, muss sie auch an das Berufs­recht ran. Das hat die Jahres­tagung des Instituts für Anwalts­recht gezeigt.

Lesen

Monopoli-Spiel: Die Mieten in der Schillerstraße liegen weit über der ortsüblichen Vergleichsmiete! Kann und darf eine Legal-Tech-Firma wie Mietright hier einschreiten?
Legal Tech

BGH gibt Legal Tech beim Inkasso frei - Weniger­miete.de zulässig

Mit so viel Klarheit hatte keiner gerechnet: Der BGH gibt Legal Tech beim Inkasso frei. Wenigermiete.de ist zulässig. Das RDG sei offen für neue Berufsbilder.

Lesen

Die Digitalisierung hält auch in der Anwaltschaft Einzug - ein Grund für die 7. Satzungsversammlung einen Ausschuss für Legal Tech einzusetzen.
7. Satzungsversammlung

Die 7. Satzungs­ver­sammlung der BRAK will über Legal Tech disku­tieren

Die neue Satzungs­ver­sammlung hat einen Ausschuss für Legal Tech einge­setzt. Und will über zwei neue Fachan­walt­schaften nachdenken. Opfer­rechte und Daten­schutz­recht könnten das sein.

Lesen

Das Bundesjustizminsterium in Berlin
Große BRAO-Reform

BMJV legt Eckpunkte für große BRAO-Reform vor – Fremd­besitz auf dem Prüfstand

Das Bundes­jus­tiz­mi­nis­terium hat Eckpunkte für eine große BRAO-Reform vorgelegt und folgt dem DAV-Vorschlag. Neu ist: Das Fremd­be­sitz­verbot in der BRAO für Legal Tech wird geprüft. Der DAV begrüßt die Eckpunkte, sieht aber auch Einiges kritisch.

Lesen

Vertrag auf einem Schreibtisch mit Brille und Laptop: AGB-Check im Anwaltsvertrag
Anwaltsrecht

Anwalts­vertrag: Zehn Klauseln im AGB-Check

Kanzleien verwenden immer häufiger vorfor­mu­lierte Mandats­be­din­gungen im Anwalts­vertrag. Doch was lässt das AGB-Recht an Optimierung zu?

Lesen

Edith Kindermann spricht beim Parlamentarischen Abend 2019.
Anwaltverein

Parla­men­ta­ri­scher Abend: DAV wirbt im Bundestag für die RVG-Anpassung

Beim Parla­men­ta­ri­schen Abend sprach der DAV-Vorstand mit Bundes­tags­ab­ge­ord­neten über die Rechts­po­litik. Es ging vor allem um die RVG-Anpassung, aber auch um Rechts­be­ratung durch Anwältinnen und Anwälte an den Außengrenzen Europas.

Lesen

Ein grüner Briefumschlag mit einem halb herausguckenden Schreiben.
6. Satzungsversammlung

Verschwie­genheit: § 2 BORA zu E-Mails des Anwalts an Mandanten ab 2020

Die neue BORA-Norm zur Verschwie­genheit tritt am 1. Januar 2020 in Kraft. Das Anwalts­blatt stellt § 2 BORA vor und hilft mit Tipps für die Kanzlei beim Thema Daten­schutz.

Lesen

Rechtsanwältin Mechtild Düsing an einem Treppengeländer stehend
Interview

Vorbild, Feministin, Kämpferin: Mechtild Düsing erhält den Maria-Otto-Preis

Der DAV zeichnet Rechtsanwältin Mechtild Düsing 2019 mit dem Maria-Otto-Preis aus. Düsing kämpft seit 15 Jahren mit Leiden­schaft für Gleich­be­rech­tigung und ist Mitbegründerin der Arbeits­ge­mein­schaft Anwältinnen.

Lesen

Anwaltsrecht

Fremd­geld­konto – was Anwältinnen und Anwälte wissen müssen

Wer als Anwalt mehrfach Fremdgeld verun­treut, ohne es auf ein Ander­konto einzu­zahlen, verliert die Zulassung als Anwalt. Doch wie schnell muss Fremdgeld ausge­zahlt werden?

Lesen

Rechtsprechung

BGH: Verstoß gegen Verbot des Erfolgs­ho­norars für Anwälte kann abgemahnt werden

Das  libera­li­sierte Verbot des Erfolgs­ho­norars für Anwälte dehnt der BGH auf Versi­che­rungs­be­rater aus. Gleich­zeitig urteilt er: Auch Anwalts­kanz­leien können sich gegen­seitig abmahnen, wenn gegen das Verbot des Erfolgs­ho­norars verstoßen wird.

Lesen

Frau, die schreit. Aus ihrem Mund strömen Buchstaben.
Meinungsfreiheit

BVerfG: Strenge Maßstäbe für Formal­be­lei­digung und Schmähkritik an Richtern

Die Meinungs­freiheit ist für das BVerfG ein hohes Gut, daher muss nicht alles, was für einen Richter als Formal­be­lei­digung oder Schmähkritik gilt, eine strafbare Belei­digung sein.

Lesen

Gezeichnete Wahlurne, in die eine Hand einen Wahlzettel reinsteckt.
7. Satzungsversammlung

Wahl zur Satzungs­ver­sammlung: Anwalt­schaft inter­es­siert es nicht mehr

Nur 16,66 Prozent der Anwältinnen und Anwälte haben die 7. Satzungs­ver­sammlung gewählt. 2015 waren es noch 27 Prozent. Die Wahler­geb­nisse liegen nun vor.

Lesen