Die besten Apps für angehende Juristen

FAQ: Apps für Studium und Referen­dariat

Schneller, besser effizienter - die Digitalisierung verspricht ja so einiges. Höchste Zeit also, dass digitale Helfer Studium und Referndariat erleichtern. Anwaltsblatt Karriere verrät, welche Apps sich wirklich lohnen.

Repetico

Wer lieber tippt als schreibt, kann mit dieser App die eigenen #Karteikarten bequem vom Smartphone aus designen. Auch Multiple-Choice-Fragen kann man mit Repetico erstellen. Die App ist ideal für #Lerngruppen: Im Team können ganze Karteikarten- und Fragen-Sätze gemeinsam bearbeitet werden. Mit der kostenpflichtigen Version wiederholt man Karten und Fragen außerdem mit einem individuellen Lernplan. Zwischenziele und Erfolge hat man so jederzeit im Auge. Wer keine Lust hat sämtliche Karten selber anzufertigen, kann einzelne Karten-Sätze (z.B. von Alpmann Schmidt oder anderen Fachverlagen) kostenpflichtig herunterladen. Bis auf die Zusatz funktionen ist Repetico kostenlos. (AppStore/Google Play)

My JEM

My JEM hat es sich zum Ziel gesetzt, mit alten Lernmustern zu brechen und integriert deshalb neben altbekannten Karteikarten #neue Lernmethoden. Mind-Maps, Tracking-Methoden und ein intelligentes Wiederholungs system sollen so zum Examenserfolg führen. Die App verspricht für die optimale Klausur- oder Examensvorbereitung sogar die #Tagesplanung effizienter zu gestalten. Vieles in der App ist daher personalisierbar, neben den einzelnen Lernkarten auch das Bundesland oder der individuelle Examenstermin. (AppStore)

Jura Fuchs

Damit der Spaß beim Lernen nicht auf der Strecke bleibt, löst man mit Jurafuchs spielerisch #kleine interaktive Fälle. Der Fokus liegt dabei auf der höchstrichterlichen Rechtsprechung und wichtigen Leitentscheidungen aus allen Rechtsgebieten. Die Fälle sind leicht verständlich aufbereitet und werden durch liebevolle Animationen ergänzt. Etwas vergleichbares sucht man zurzeit vergeblich. Damit keine Langeweile aufkommt und die App aktuell bleibt, kommen wöchentlich neue Fälle dazu. Gerade in Prüfungsphasen ein idealer Zeitvertreib – Schlechtes Gewissen kommt so nämlich garantiert nicht auf. (AppStore/Goggle Play)

BGH-Newsletter

Wie war nochmal das neuste BGH-Urteil zur Mängelgewährleistung? Gerade vor dem Examen sollte die #aktuelle Rechtsprechung im Blick sein. Doch während des Studiums ist der Blick auf die höchstrichterliche Rechtsprechung unvermeidbar. Wo könnte man sich seine Informationen besser holen, als direkt aus Karlsruhe? Dabei hilft der übersichtlich gestaltete BGH-News letter. Dafür muss man sich nur auf der Internetpräsenz des Bundesgerichts hofs in die Mailing-Liste eintragen.

 

Kein Problem! Dafür gibt es die Anwaltsblatt-App im AppStore und bei Google Play.


Zurück