Logo Anwaltsblatt

Linktipps

Marketing online

Es geht häufig um technische Aspekte, wie effiziente Ladezeiten der Seite, Responsive Design für Mobilgeräte sowie die passenden Keywords. Onlinemarketing hat aber auch eine inhaltliche Seite: Was gehört auf die Webseite, in Social Media Kanäle? Wie nutze ich Anwalts-Suchdienste? Ergibt Suchmaschinenwerbung Sinn? Kanzleivideos und ein professionelles Reputationsmanagement zählen ebenso zum Onlinemarketing dazu.

 

Das Marketingportal der FFI GmbH aus Hürth bietet ein Informationsangebot rund um Online- und Offline-Marketing inklusive eines E-Magazins im Eigenverlag. Auf der Seite zur Suchmaschinenoptimierung stehen unter anderem Beiträge über Google-Analytics sowie über Alternativen wie Mamoto, Suchwortstrategien und ein
Link zum Download der E-Broschüre aus dem Anwaltverlag „Suchmaschinenoptimierung für Rechtsanwälte“ von Pia Löffler.

 

 www.kanzleimarketing.de/

 

 

Die Seiten der Wirtschafts­ju­ristin Pia Löffler verweisen noch auf weitere Publi­ka­tionen rund ums Online­mar­keting. Sie beraten zum Konzept, erstellen und überar­beiten von Webseiten, das Corporate Design, Kanzleibroschüren und Kanzlei­videos. Inter­essant ist auch ihr Beitrag: „Less is more im Online­mar­keting – Die Kunst des Weglassens“ (https://legal-revolution.com/).

 

 anwalts.marketing

 

Unter dem Menüpunkt „Kanzlei­mar­keting Wissen“ bietet die Agentur, die mit gut 40 Seiten ausführliche, Broschüre „Online-Marketing für Rechtsanwälte“.Die Infor­ma­ti­ons­broschüre stammt aus dem Haus der QNC GmbH, der Betrei­ber­ge­sell­schaft von 123recht.net, frag-einen­anwalt. de und markt­platz-recht.de. Hier werden die verschie­denen Aspekte erläutert und anhand eines fiktiven Fallbei­spiels durch­ge­spielt.

 anwaltonlinemarketing.de

 

Die Berliner Marketing und PR-Agentur veröffent­licht im Marke­tingblog unter anderem einen einführenden Beitrag zum „Online-Marketing: So ziehen Sie im Internet alle Register.“ Hier werden die verschie­denen Aspekte kurz vorge­stellt und mit zahlreichen Grafiken veran­schau­licht.

 /www.kommposition.de/

 

 

Der Marketingblog des Instituts enthält eine ganze Seite mit ersten grundlegenden Tipps zum Kanzleimarketing. Angesprochen werden unter anderem die Online-Reputation, Einträge in Adressportale, Facebook, das Einrichten eigener Blogs oder ganz grundlegende Hinweise, wie die Präsentation von Telefonnummern und
Visitenkarten.

 

 www.marketinginstitut.biz/

 

 

Im Blog der Kanzleiberatung Mandatum finden sich nicht nur Beiträge zum Onlinemarketing. Es geht auch um Marketing allgemein, um Werbung, Positionierung etc. Die Beiträge befassen sich mit Themen wie: Mandanten online gewinnen, Social Media oder Facebook für Anwälte oder welche Social Media Kanäle machen
für Anwälte Sinn?

 www.mandatum.consulting/

 

Der Blog von Lars Hasselbach, dem Gründer der Online­mar­ke­tin­g­agentur für Anwälte enthält Beiträge mit sehr konkreten Erläuterungen zu verschie­denen Aspekten des Online­mar­ke­tings. „Die optimale Website-Struktur für Kanzlei-Homepages“ erläutert beispiels­weise anschaulich das Mitdenken möglicher Rankings bei Google schon bei der Planung und Erstellung der Seiten.

 

 www.advoad.de/blog/

 

 

Die Beiträge im Blog der Online-Marketing-Beraterin Cathrin Tusche sind auf keine bestimmte Zielgruppe ausge­richtet. Der hier zitierte Beitrag „Zehn SEO-Tipps und SEO-Trends“ ist, wie alle ihre Beiträge, ausführlich und bietet sehr konkrete Hinweise.

 

 tusche-online.de/

 

Roland Heintze, einer der beiden Gesell­schafter der PR-Agentur, schreibt hier regelmäßig über unter­schied­lichste Aspekte des Reputa­ti­ons­ma­na­ge­ments. Aktuelle Beispiele, Studien, Hinweise auf den Aufbau eines guten Rufes und das syste­ma­tische Suchen nach Reputa­ti­ons­ri­siken (hier geht es nicht nur um schlechte Bewer­tungen im Netz), stabile Kommu­ni­ka­ti­onss­truk­turen im Unter­nehmen sind einige der Themen.

www.faktenkontor.de/

 

 

Zurück