Gisela Seidler, Anna Frölich und Carolin Helmecke (v.l.n.r.) auf dem Anwaltstag 2019.
Anwaltstag 2019

Warum der Rechts­staat in den Anker­zentren draußen bleibt ...

... und wie Anwältinnen und Anwälte das Recht in diese rechts­freien Räume hinein­tragen können. Anker­zentrum gleich Ankunft. Doch, was bedeutet das wirklich? Das Thema zum Migra­ti­ons­recht auf dem Anwaltstag 2019.

Lesen

DAV-Präsidentin Edith Kindermann eröffnet den Deutschen Anwaltstag 2019 in Leipzig.
Deutscher Anwaltstag 2019

Rechts­staat leben – und dabei die Anwalt­schaft nicht vergessen

Der Deutsche Anwaltstag steht unter dem Motto „Rechts­staat leben“. Die neue Präsidentin des Deutschen Anwalt­vereins Edith Kindermann eröffnete ihn am 16. Mai 2019 mit einem starken Plädoyer für die Anwalt­schaft.

Lesen

Georg Mascolo spricht in seinem Festvortrag auf dem Anwaltstag 2019 in Leipzig über Demokratie, den Rechtsstaat und Freiheit in der heutigen Zeit.
Deutscher Anwaltstag 2019

Festvortrag des Anwaltstags: Rückabwicklung der Freiheits­rechte droht in Europa

Den Festvortrag bei der Eröffnung des Deutschen Anwaltstags 2019 hielt der Inves­ti­ga­ti­v­jour­nalist Georg Mascolo. Seine Rede stand unter dem Motto des diesjährigen DAT "Rechts­staat leben". Das Anwalts­blatt veröffent­licht den Origi­naltext.

Lesen

Haftpflichtfrage

Fehler­kultur: ja klar! – Aber was heißt das jetzt konkret?

Jeder macht Fehler. Manchmal bleiben sie folgenlos, manchmal entsteht ein Schaden. Der Mensch zieht aus dem Fehlver­halten Konse­quenzen oder auch nicht.Wozu also eine „Fehler­kultur“? Warum brauchen wir sie in der Anwalt­schaft?

Lesen