Brexit und Anwalt­schaft

Brexit: Barley bereitet Rauswurf der briti­schen Anwälte vor

Der Brexit wirft seine Schatten voraus: Das Bundes­jus­tiz­mi­nis­terium will bei einem No-Deal Rechtsanwälten aus Großbritannien am 30. März 2019 die volle Rechts­be­ra­tungs­lizenz entziehen. Eine Verordnung ist in Vorbe­reitung.

Lesen

Interview

Niko Härting: Das Projekt Daten­schutz

Die Europäische Daten­schutz-Grund­ver­ordnung zwingt jede Anwalts­kanzlei zum Handeln. Prof. Niko Härting erklärt, was das neue Recht für die Anwalt­schaft bedeutet.

Lesen

Daten­schutz-Grund­ver­ordnung

Daten­schutz-Grund­ver­ordnung: Jede Kanzlei muss handeln

Am 25. Mai 2018 tritt die Daten­schutz-Grund­ver­ordnung (DSGVO) in Kraft. Sie gilt auch für Anwalts­kanz­leien. Damit sich jede Kanzlei darauf vorbe­reiten kann, stellt der DAV Merkblatt, Muster und Check­liste bereit. 

Lesen

Europa

Brexit – ein Überblick für Anwälte und Kanzleien

Der Brexit hat Europa ‒ und viele Briten ‒ 2016 überrascht. Seit der Austrittserklärung ist klar, dass am 29. März 2019 Schluss ist, wenn nicht noch ein Wunder passiert. Hans-Jürgen Hellwig erläutert die Folgen des Austritts.

Lesen

Bundesfinanzhof

Trotz Schwei­ge­pflicht: Pflicht zur Angabe mandats­be­zo­gener Daten

Ein Anwalt muss mandats­be­zogene Daten bei Beratungs­leis­tungen an Unter­nehmen im EU-Ausland zu Umsatz­steu­er­zwecken gegenüber den Steuerbehörden offen­baren. Das hat der Bundes­fi­nanzhof entschieden.

 

Lesen