Fremdbesitz - Ein Thema für die Ethik?
Anwaltsethik

Fremd­besitz – ein Ethikthema

Die Frage nach dem richtigen Handeln stellt sich nicht nur im Alltag, sondern auch bei Reformen im Anwalts­recht, wie etwa der Lockerung des Fremd­be­sitz­verbots.

Lesen

Anwaltsethik: Der käufliche Zeuge
Anwaltsethik

Der käufliche Zeuge

Kann ein Ex-Mitar­beiter der Gegen­seite als Zeuge benannt werden, der nur gegen Honorar aussagt? Wie würden Sie handeln?

Lesen

Anwaltsethik
Anwaltsethik

Gefühlter Partei­verrat?

Der ursprüngliche Gegner eines Rechtss­treits möchte Ihnen ein Mandat erteilen. Müssen Sie dem ehema­ligen Mandanten gegenüber hier Rücksicht nehmen? Wie würden Sie handeln? 

Lesen

Anwaltsethik

Pünktlichkeit: Überholte „Sekundärtugend“?

Anwälte hetzen von Termin zu Termin. Da kann es schon mal vorkommen, dass man etwas zu spät zu einem Gerichts­termin erscheint. Doch ist das dem Mandanten gegenüber nicht äußerst unhöflich?

Lesen

Anwaltsethik

Veröffent­li­chung von Betriebs­in­terna?

Dem Angestellten eines größeren Unter­nehmens wird gekündigt. Der Anwalt des Angestellten droht dem Unter­nehmen mit der Veröffent­li­chung des fraglichen Sachver­halts, um dieses dazu zu bewegen, aus der Kündigung keine Rechte herzu­leiten.

Lesen