Anwaltsethik

Pünktlichkeit: Überholte „Sekundärtugend“?

Anwälte hetzen von Termin zu Termin. Da kann es schon mal vorkommen, dass man etwas zu spät zu einem Gerichts­termin erscheint. Doch ist das dem Mandanten gegenüber nicht äußerst unhöflich?

Lesen

Anwaltsethik

Organ der Rechts­pflege im Spagat?

Anwältinnen und Anwälte üben einen freien Beruf aus. Sie sind einer­seits Vertreter des Mandanten und anderer­seits Organ der Rechts­pflege. Doch wie geht man mit diesem Spagat um?

Lesen

Bundesgerichtshof

Anwalt darf an poten­ti­ellen Mandanten Werbe­schreiben schicken

Anwälte dürfen poten­tielle Mandanten mit konkretem Beratungs­bedarf anschreiben und ihnen ihre Dienste anbieten. Der Bundes­ge­richtshof betont, dass ein solches Werbe­schreiben auch im Interesse des Angeschrie­benen liege.

Lesen