Aktenvortrag

Akten­vortrag Zivil­recht I

Themenschwer­punkte: Zulässigkeit von Gerichts­stands­ver­ein­ba­rungen mit Privat­per­sonen, Zuständigkeit bei vertrag­licher Verein­barung eines Erfüllungs­ortes, Umfang der Rückgabe­pflicht bei Mietverträgen, Verjährung von Ansprüchen wegen Beschädigung der Mietsache, Rückwirkung der Zustellung gemäß § 167 ZPO

Anwältinnen und Anwälte müssen nicht nur das Recht kennen, sondern auch das Beste für ihre Mandanten heraus­holen. Dafür kommt es nicht nur auf die richtige Beurteilung der materi­ellen Rechtslage an, sondern es ist auch viel Erfahrung im Prozess­recht erfor­derlich – und dann stellen sich noch Fragen zum richtigen takti­schen Vorgehen. Deswegen ist der Akten­vortrag aus Anwalts­sicht im 2. Staats­examen so anspruchsvoll – und zahlt sich gute Vorbe­reitung aus. Den nachfol­genden Original-Akten­vortag aus dem Bereich „Zivil­recht aus anwalt­licher Sicht“ hat das Gemeinsame Justizprüfungsamt der Länder Berlin und Brandenburg zur Verfügung gestellt.

 


Zurück