Trends

Antworten von Clarissa Freun­dorfer, Vorsit­zende der Arbeits­ge­mein­schaft Syndi­kusanwälte

Warum Syndikus Rechtsanwältin oder Syndikus Rechtsanwalt werden?

Als Syndi­kus­rechtsanwältin arbeitet man nur für einen Mandanten. Diesen kann man durch die Beratung viel besser kennen­lernen, als dies bei wechselnden und verschie­denen Mandanten der Fall ist. Es ist sehr berei­chernd, wenn man auf diese Weise neben dem juris­ti­schen auch techni­sches und opera­tives Know-how aufbauen kann.

Wie werden sich die Rechtsabteilungen in den nächsten fünf Jahren wandeln?

In der heutigen Zeit sind fünf Jahre fast zu weit voraus­ge­dacht. Der Trend zur Digia­ta­li­sierung und zum Einsatz von Legal Tech wird aber sicherlich auch in der Rechts­ab­teilung noch eine Weile andauern.

Was brauchen junge Anwältinnen und Anwälte im Unternehmen, was sie in der Juristenausbildung nicht lernen?

Kennt­nisse zum Geschäft des Arbeit­gebers. Wenn man mit der notwen­digen Neugier ausge­stattet ist, lernt man das aber "on the job".